1. Home
  2. Docs
  3. Frästeile – KnowHow
  4. Definitionen
  5. Definition des Fräsens

Definition des Fräsens

Fräsen ist ein spanabhebendes Fertigungsverfahren, wobei ein rotierendes Schneidwerkzeug mit einer relativen Vorschubbewegung zu einem Werkstück geführt wird. Das Werkzeug ist dabei meist mehrschneidig ausgeführt. Die Vorschubbewegung wird entweder vom Werkstück, bzw. des Werkstücktisches ausgeführt. Zusätzlich ist es je nach Maschine und Verfahrensvariante möglich, dass auch das rotierende Werkzeug eine Bewegung ausführt.  Nach DIN 8589 ist Fräsen definiert als

„[…] Spanen mit kreisförmiger, dem Werkzeug zugeordneter Schnittbewegung und beliebiger Vorschubbewegung. Die Drehachse der Schnittbewegung behält ihre Lage zum Werkzeug unabhängig von der Vorschubbewegung bei.“ [1] 

DIN 8589

Die Zielgeometrie des Bauteils, die nicht-zwingend kontinuierliche Bewegungsstetigkeit und die sich fortlaufend verändernden Eingriffsverhältnisse führen zu einem unterbrochenen Schnitt und schwankenden Schnittkräften. Dies ist insbesondere für die Entwicklung geeigneter Bearbeitungsmaschinen und Spannmittel und deren dynamischem Zusammenspiel mit Werkzeug und Werkstück von großer Bedeutung (weiterführendes zu diesem Thema siehe Abschnitt Fräsmaschinen). 

Literatur und Quellen

[1]DIN 8589, Fertigungsverfahren Spanen – Teil 0: Allgemeines; Einordnung, Unterteilung, Begriffe: https://www.beuth.de/de/norm/din-8589-0/65030235  

Was this article helpful to you? Yes 1 No

How can we help?